Arrow-Up
Übersicht

Betriebshalle Allied Panels

Betriebshalle Allied Panels

1     5

Raum-in-Raum-Konzept für medizintechnisches Unternehmen

Für den neuen Produktionsstandort der Firma Allied Panels im oberösterreichischen Frankenburg plante DIN A4 Architektur eine Halle mit ca. 1.500 m² Produktions- und 500 m² Bürofläche. Durch die Schaffung einer einfachen, klar strukturierten Hülle und dem Einbau einzelner Raumkuben, die jeder für sich als Solitär in der Halle stehen, kann auf veränderte Anforderungen flexibel reagiert werden. Mit dem Raum-in-Raum-Konzept wird außerdem die Großzügigkeit und Leichtigkeit der Konstruktion verstärkt.

Architektur

Für den Neubau wurde eine Glas-Stahl-Hallenkonstruktion verwirklicht. Tageslicht fällt dank Rundumverglasung und Innenhof in alle Räume und schafft ein äußerst angenehmes Arbeitsklima. Durch die vorgesetzte Edelstahlstreckmetallfassade, die als Sicht- und Sonnenschutz dient, erhält das Gebäude, im Zusammenspiel mit der Gartenarchitektur, ihr unverwechselbares Erscheinungsbild. Durch die Verwendung von Glas für die gesamte Außenhaut bleibt der Bezug zur Umgebung von jedem Bereich der Halle aus gegeben.

Bei diesem Projekt sollten Struktur und Form geschaffen werden, die im Bereich der Produktionsflächen und Bürozonen flexibel, erweiterbar und kostengünstig sind. Darüber hinaus sollte sich das Gebäude in seinem Erscheinungsbild von den üblichen Hallenbauten abhebt, ohne hierfür mehr zu investieren.

Energieeffiziente Planung

Beim Neubau wurde auf alternative Energien gesetzt, das Heizen und Kühlen des Gebäudes erfolgt mittels umweltschonendem Wärmepumpensystem.