Erweiterung "Beat the Street 2" Fritzens

„Beat the Street 2“ Fritzens – Erweiterung

Zurück „Beat the Street 2“ Fritzens – Erweiterung
Zu der von DIN A4 Architektur 2012 fertiggestellten Firmenzentrale von "Beat the Street" wurde auf demselben Grundstück in Fritzens ein weiteres Betriebsgebäude mit Dienstleistungsflächen und einer zusätzlichen Bushalle errichtet.

Beide Gebäudeteile wurden statisch und konstruktiv als Holzbau konzipiert. Der Neubau gliedert sich in zwei 2-geschoßige Volumen, welche durch einen niedrigeren Zwischentrakt miteinander verbunden sind. Die Bushalle liegt im unmittelbaren Nahbereich zum bestehenden Betriebsgebäude und den Busparkplätzen. Das angeschlossene Bürogebäude beherbergt mehrere unterschiedliche Dienstleister.

Das äußere Erscheinungsbild des Neubaus orieniert sich mit der dunkelgrauen Fassade am Bestandsbau und schafft somit ein einheitliches Gesamtensemble.

Projekttyp
Industrie/Gewerbe/Handel
Bauherr
Jörg Philipp Touring Service GmbH
Standort
6122 Fritzens / Österreich
Auftrag
Direktauftrag
Planungsbeginn
2019
Projektzeitraum
2020 - 2021
Projektstatus
Projekt abgeschlossen
Leistungen
Generalplanung
Bruttogeschoßfläche in m2
3.226
Brutto Rauminhalt in m3
12.570
Nachhaltigkeit
Passivhaus
Struktur
Mischbau
Projektteam
DI Andrea Schildhammer-Goreis
Leo Hermann
Projektleitung
DI Conrad Messner
Zurück „Beat the Street 2“ Fritzens – Erweiterung

Ähnliche Projekte

Swarovski Optik – Produktionsgebäude

Swarovski Optik – Produktionsgebäude

zum Projekt
Wohnanlage Landeck

Wohnanlage Landeck

zum Projekt
Centillion Sofia

Centillion Sofia

zum Projekt
MED-EL Brücke

MED-EL Brücke

zum Projekt
Betriebszentrum Contec

Betriebszentrum Contec

zum Projekt
ÖAMTC, Lienz

ÖAMTC, Lienz

zum Projekt
MED-EL Produktionsgebäude

MED-EL Produktionsgebäude

zum Projekt
ÖAMTC, Kematen

ÖAMTC, Kematen

zum Projekt
MED-EL Headquarter

MED-EL Headquarter

zum Projekt
Wohn- und Businesspark, Graz

Wohn- und Businesspark, Graz

zum Projekt
MPREIS Oberhofen

MPREIS Oberhofen

zum Projekt
Betriebsanlage PORR

Betriebsanlage PORR

zum Projekt