Forschungscampus IST Austria

Forschungscampus IST Austria

Zurück Forschungscampus IST Austria
DIN A4 Architektur hat gemeinsam als ARGE mit ILF Consulting Engineers den 1. Preis beim Architekturwettbewerb für die Generalplanung des IST Austria Laborgebäude für Life Science und Seminarzentrum in Klosterneuburg erhalten.

Auszug Juryprotokoll:

„Unter Ausnutzung der Geländeanschlusskante entwickelt sich ein ansprechender Baukörper in L-Form. Durch die eingeschossige Rahmung des Eingangsbereiches und einem eingeschossigen Seminarzentrum wird die Kubatur optisch relativiert, wodurch eine angenehme sensible und sympathische städtebauliche Einbindung in das Areal des Campus entsteht. Durch die abgesenkte Mittlezone und die hochgezogene Attika wird das Technikgeschoss gut in den Baukörper integriert. Das spannende Fassadenbild mit den breiten Aluminiumrahmen ergänzt die unterschiedlichen Architektursprachen der voran geplanten Häuser am Campus und stärkt damit die Identität des IST Austria als interdisziplinäres und internationales Institut. Die geschickte Ausnutzung der Baukörper am Bauplatz lässt zukünftigen Erweiterungsbauten viel Platz. Dieses Projekt läßt als einziges einen Anbau zu, was aus städtebaulicher Sicht sehr zu begrüßen ist.

Das Entwurfskonzept überzeugt die Kommission in besonderem Maß durch die attraktive Situierung und Gestaltung des leicht ansteigenden Innenhofs zwischen Laborgebäude und Seminarraum. Zum einen wird damit eine öffentliche, beruhigte Freifläche gegenüber dem Straßenraum geschaffen, die auch für Veranstaltungen nutzbar ist; zum anderen entsteht eine vielversprechende Verbindungsmöglichkeit von Vorplatz und Seminarzentrum, was insbesondere bei der Nutzung des Seminarzentrums als besondere Qualität gesehen wird. Außen- und Innenbereich können damit gemeinsam genutzt werden.

Positiv wertet die Kommission das breite Foyer im EG und die breiten Gangflächen in den Obergeschossen, die zur informellen Kommunikation einladen, wodurch die interdisziplinäre Kommunikation in den Geschossen in besonderem Maß unterstützt wird. Besonders attraktiv sind auch die hellen Kommunikationsbereiche an den Stirnseiten der Gebäude. Gleichfalls unterstützt die Anordnung der einzelnen Funktionsbereiche ein gutes Miteinander der unterschiedlichen Nutzungen. Besonders überzeugt hat die Kommission das Seminarzentrum. Das Foyer im EG bietet einen der Nutzung entsprechenden Vorbereich bei Veranstaltungen und die Situierung angrenzend an den Innenhof erweitert die Funktionsmöglichkeiten. Mit seiner Situierung stehen auch die Erreichbarkeit und Auffindbarkeit außer Zweifel.“

Forschungscampus IST Austria Forschungscampus IST Austria
Projekttyp
Wettbewerb
Bauherr
IST Austria - Institute of Science and Technology Austria
Standort
3400 Klosterneuburg / Österreich
Auftrag
offener Wettbewerb
Jurierung
1. Preis
Planungsbeginn
2018
Projektstatus
Projekt abgeschlossen
Wettbewerbsteam
DI Christian Fuchs
DI Sabine Meisrimler
DI Mirjana Zaric
Projektleitung
DI Conrad Messner
Zum Projekt
Forschungscampus IST Austria Forschungscampus IST Austria Forschungscampus IST Austria Forschungscampus IST Austria
Zurück Forschungscampus IST Austria

Ähnliche Projekte

Regionalkraftwerk Mittlerer Inn

Regionalkraftwerk Mittlerer Inn

zum Projekt
Zöhrer Areal, Schwaz

Zöhrer Areal, Schwaz

zum Projekt
Wohnbebauung Brixen im Thale

Wohnbebauung Brixen im Thale

zum Projekt
Talhäuslweg, Hopfgarten

Talhäuslweg, Hopfgarten

zum Projekt
Seesiedlung Völs

Seesiedlung Völs

zum Projekt
Erweiterung Internatsschule, Stams

Erweiterung Internatsschule, Stams

zum Projekt
Kinderbetreuung, Völs West

Kinderbetreuung, Völs West

zum Projekt
Universität Mannheim

Universität Mannheim

zum Projekt
Betreutes Wohnen Lechtal

Betreutes Wohnen Lechtal

zum Projekt
Wohnbau Widumplatz, Igls

Wohnbau Widumplatz, Igls

zum Projekt
Neubau Kindergarten und -krippe, Imst

Neubau Kindergarten und -krippe, Imst

zum Projekt
Erweiterung und Sanierung Pädagogische Hochschule Tirol

Erweiterung und Sanierung Pädagogische Hochschule Tirol

zum Projekt