Neubau Zentrale Tiroler Versicherung

Zentrale Tiroler Versicherung

Zurück Zentrale Tiroler Versicherung
Mit dem Neubau der Zentrale schafft die Tiroler Versicherung ein Vorzeigeprojekt in puncto ökologischer und nachhaltiger Bauweise, geplant und realisiert wird das Gebäude von DIN A4 Architektur. Der Standort der Tiroler Versicherung an der Ecke Wilhelm-Greil-Straße / Gilmstraße in Innsbruck, soll flächenmäßig ausgeweitet werden: zukunftsweisend, energieeffizient und mit einem hohen Anteil an regionalen Baustoffen sowie einem möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck. Durch die innerstädtische Lage genießt die Zentrale der Tiroler Versicherung einen besonderen Stellenwert in der öffentlichen Wahrnehmung. Sie stellt damit jedoch auch hohe Anforderungen an die stadträumliche Qualität des geplanten Objektes.

Architektur – Der Entwurf setzt auf eine klare Verbindung zum öffentlichen Raum und schafft darüber hinaus eine vielversprechende, großzügige Arbeitswelt im Inneren. Neben Büroräumlichkeiten, Kundenbüro und Ausstellungbereich finden im Neubau künftig mehrere kleine Geschäftsflächen Platz. In den Untergeschoßen sind eine Tiefgarage sowie Technik- und Lagerflächen untergebracht.

Durch den umfassenden Einsatz des natürlichen Baumaterials Holz ist die Herstellung des Gebäudes besonders ressourcen- und umweltschonend. Die Holzhybridbauweise mit einer die massiven Treppenhäuser umrahmenden Tragkonstruktion aus Holz in Verbindung mit Brettschichtholzdecken und -wänden ökologisiert und beschleunigt den Bauablauf beträchtlich. Die bis zu acht Meter langen Fassadenelemente sind werkseitig gefertigt und werden auf der Baustelle lediglich noch passgenau montiert. Träger und Stützen bestehen aus Buche Furnierschichtholz, diese garantieren eine hohe Tragfähigkeit bei geringem Eigengewicht und reduzieren so den Materialverbrauch. Die Kombination von Baubuche, Brettsperrholzplatten im Verbund mit Stahlbetonkernen und einer witterungs- und brandbeständigen Außenfassade ermöglicht schließlich die Herstellung des ersten Tiroler Hochhauses aus Holz.

Das Konzept einer innerstädtischen Grüninsel sieht einen Gartenbereich im offenen Hof vor, der über die vertikale Fassadenbepflanzung mit den abwechslungsreichen Grünflächen auf den Terrassen und Dächern verbunden ist – es entstehen hochwertige Freiräume. Großer Wert wird auch auf eine angenehme Raumakustik, Schallschutz und auf thermische Behaglichkeit gelegt.

 

Neubau Zentrale Tiroler Versicherung Neubau Zentrale Tiroler Versicherung
Projekttyp
Industrie/Gewerbe/Handel
Bauherr
Tiroler Versicherung V.a.G., Innsbruck
Standort
6020 Innsbruck / Österreich
Auftrag
geladener Wettbewerb
Jurierung
1. Preis
Planungsbeginn
2020
Projektzeitraum
2022-2024
Projektstatus
in Bearbeitung
Leistungen
Generalplanung
Einrichtungsplanung
Bruttogeschoßfläche in m2
13.150
Brutto Rauminhalt in m3
39.560
Nachhaltigkeit
Ökologisches Gebäude
Struktur
Holzbau
Mischbau
Projektteam
DI Christian Fuchs
DI Michael Aukenthaler
DI Simon Malcharzik
DI Andrea Schildhammer-Goreis
Adrian Warmuth
Projektleitung
DI Conrad Messner
Zum Wettbewerb
Neubau Zentrale Tiroler Versicherung Neubau Zentrale Tiroler Versicherung
Zurück Zentrale Tiroler Versicherung

Ähnliche Projekte

MED-EL Brücke

MED-EL Brücke

zum Projekt
Swarovski Optik – Verwaltungsgebäude

Swarovski Optik – Verwaltungsgebäude

zum Projekt
Wohn- und Businesspark, Graz

Wohn- und Businesspark, Graz

zum Projekt
MED-EL Produktionsgebäude

MED-EL Produktionsgebäude

zum Projekt
MED-EL Headquarter

MED-EL Headquarter

zum Projekt
„Beat the Street“ Fritzens – Firmenzentrale

„Beat the Street“ Fritzens – Firmenzentrale

zum Projekt
Betriebszentrum Contec

Betriebszentrum Contec

zum Projekt
ÖAMTC, Kematen

ÖAMTC, Kematen

zum Projekt
Swarovski Optik – Produktionsgebäude

Swarovski Optik – Produktionsgebäude

zum Projekt
STO Verkaufs-Center Hall

STO Verkaufs-Center Hall

zum Projekt
Betriebshalle Allied Panels

Betriebshalle Allied Panels

zum Projekt
Centillion Sofia

Centillion Sofia

zum Projekt