ÖAMTC Lienz

ÖAMTC, Lienz

Zurück ÖAMTC, Lienz
An der Drautal Bundesstraße in Nußdorf-Debant wurde im Auftrag des ÖAMTC der neue Stützpunkt für den Bezirk Lienz realisiert. Das Gebäude bietet eine moderne, flexible und hocheffiziente Infrastruktur, die leistungsfähig ist und auf potenzielle Veränderungen optimal reagieren kann.

Konzept – Das Hauptgebäude des neuen Stützpunktes ist mit vier Prüfspuren nach modernsten technischen Standards, einem großzügigen Kundenbereich einschließlich Begutachtungsstelle, Prüfdienst und stationärer Pannenhilfe ausgerüstet. Vier Hebebühnen, mehrere Bremsenprüfstände und eine Arbeitsgrube ermöglichen eine optimale Mitgliederbetreuung. Der barrierefreie Geschäfts- und Kundenbereich mit angeschlossenem Lager besitzt eine Sichtverbindung in die Testhallen. Das Bauwerk ist teilweise unterkellert, im Untergeschoß wird überwiegend die Gebäude- und Werkhallentechnik untergebracht. Am Standort wird ein umweltfreundliches Heiz-Kühl-System über Wärmepumpe und Photovoltaikanlage realisiert. Über die im südlichen Teil des Gebäudes gelegene Treppe oder den angeschlossenen Aufzug gelangt man in das nordseitig auskragende Obergeschoß, in dem Büroflächen, der 24h-Pannendienst, ein Seminarraum, einschließlich Räumlichkeiten für die Bezirksgruppe und der Mitarbeiterbereich untergebracht sind. Im östlich gelegenen Nebengebäude befinden sich Garagen und das Außenlager.

Architektur – Das Bauwerk wurde als Massivbau konzipiert, wobei alle ebenerdigen Bauteile in effizienter Fertigteilbauweise umgesetzt sind. Die Außenschalen der verwendeten Thermo- und Hohlwandelemente bilden in diesen Bereichen gleichzeitig bereits die Außenhülle. Das vertikale, rhythmisch versetzt angeordnete Fugenbild verleiht den Betonfertigteilen zusätzlich ein prägnantes Äußeres. Im Gegensatz dazu steht die perforierte – in identitätsstiftendem Gelb ausgeführte – Trapezblechfassade des Obergeschoßes. Sie umschließt die umlaufenden Balkone als semitransparente Einfassung und erzeugt dadurch eine offene und dynamische Wirkung.

Die Zufahrten erfolgen über Norden und Süden. Der Baukörper des Hauptgebäudes ist zur Straße gedreht, wodurch sich der Außenraum im Bereich des Haupteingangs öffnet. Durch die gleichzeitige Auskragung ergibt sich für den ankommenden Besucher ein akzentuierter Vorplatz. Die klar gegliederten Funktionen sind von außen ablesbar und werden durch verschiedene Materialien wiedergegeben. Das Nebengebäude ist rechtwinklig zum Hauptgebäude angeordnet, damit entsteht zwischen den beiden Bauwerken ein multifunktionaler nach Süden durchlässiger Raum.

Projekttyp
Industrie/Gewerbe/Handel
Bauherr
ÖAMTC, Automobil- und Touringclub Tirol
Standort
9990 Lienz / Österreich
Auftrag
Direktauftrag
Planungsbeginn
2018
Projektzeitraum
2020 - 2021
Projektstatus
Projekt abgeschlossen
Leistungsphasen
Architektur (1-6)
Bruttogeschoßfläche in m2
2.980
Brutto Rauminhalt in m3
12.300
Struktur
Massivbau
Projektteam
DI Michael Aukenthaler
Projektleitung
DI Conrad Messner
Zurück ÖAMTC, Lienz

Ähnliche Projekte

Centillion Sofia

Centillion Sofia

zum Projekt
MPREIS Oberhofen

MPREIS Oberhofen

zum Projekt
Betriebsanlage PORR

Betriebsanlage PORR

zum Projekt
Swarovski Optik – Produktionsgebäude

Swarovski Optik – Produktionsgebäude

zum Projekt
Betriebszentrum Contec

Betriebszentrum Contec

zum Projekt
Zentrale Tiroler Versicherung

Zentrale Tiroler Versicherung

zum Projekt
„Beat the Street“ Fritzens – Firmenzentrale

„Beat the Street“ Fritzens – Firmenzentrale

zum Projekt
„Beat the Street 2“ Fritzens – Erweiterung

„Beat the Street 2“ Fritzens – Erweiterung

zum Projekt
STO Verkaufs-Center Hall

STO Verkaufs-Center Hall

zum Projekt
MED-EL Produktionsgebäude

MED-EL Produktionsgebäude

zum Projekt
ÖAMTC, Kematen

ÖAMTC, Kematen

zum Projekt
MED-EL Brücke

MED-EL Brücke

zum Projekt